Schon mal einen Baum umarmt?

Endlich gibt es wieder Naturtage! der erste Naturtag in diesem Schuljahr und überhaupt seit einem Jahr führte die Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule heute in den Wald hinter dem Schönhägener Bohrteich. Dort lernten die Kinder verschiedene Baumarten kennen. Zu den wichtigsten Vertretern zählen hierbei die Buchen und Eichen, die in unseren Wäldern sehr häufig vorkommen. Die Mädchen und Jungen machten sich mit der Form der Blätter und der Beschaffenheit der Borke vertraut. Außerdem lernten sie, dass durch den Stamm und die Äste eines Baumes kleine Röhren führen, die den Baum mit Nahrungsstoffen und Zuckerwasser versorgen. Zeigen kann man diese Röhren, indem ein Tropfen Spülmittel auf eine Astscheibe gegeben wird und von der anderen Seite fest hindurchgeblasen wird. So entsteht auf der anderen Seite eine beeindruckende Schaumkrone. Ein toller Effekt.

Mehr Bilder zum Naturtag gibt es hier.

Gut begleitet in die Schulzeit

Die Aufregung war groß als sich die neue erste Klasse der Grundschule Schönhagen / Sohlingen am 04. September schon um 9.00 Uhr früh vor der Martin-Luther-Kirche aufstellte, um in den Gottesdienst einzuziehen. Lange hatten die 20 Mädchen und Jungen aus Uslar, Sohlingen, Kammerborn und Schönhagen auf diesen großen Tag gewartet und nun war er gekommen.

Im feierlichen Gottesdienst erzählte Pastor Schiller von Jonas, der auch zur Schule kommt und etwas aufgeregt ist, genau wie die heutigen Einschulungskinder auch.

Nach einer Begrüßung von Schulleiterin Dagmar Schlieper und dem persönlich zugesprochenen Segen ging es für die Kinder weiter zu Schule. Sinnbildlich für den nächsten Schritt in die Selbstständigkeit legte die erste Klasse den gemeinsamen Fußweg ohne die Eltern nur in Begleitung des Klassenlehrers Ralf Jasper zurück.

In der Schule wurden die Einschulungsfeierlichkeiten fortgesetzt, indem alle Anwesenden von der Schulelternratsvorsitzenden Vanessa Utermöhle, die ebenfalls Mutter einer neuen Erstklässlerin ist, begrüßt wurden. An ihre Worte schloss sich André Riedel als zweiter Vorsitzender des Fördervereins der Schule an. Herr Riedel warb bei den Eltern dafür, dem Verein beizutreten, da dieser viel für die Schule unternehme. Unter anderem sei der Bau eines neuen Spielgerätes auf dem Schönhägener Schulhof geplant, an dessen Verwirklichung sich der Förderverein beteilige.

Dann ging es zur Einschulungsstunde in die Klasse. Hier erfuhren die Kinder, dass Tausendfüßler Hugo auf dem Weg in die Schule alle Schuhe verloren hat, weswegen die Kinder ihm neue machen müssten.

Anschließend wurde das obligatorische Einschulungsfoto gemacht, so dass die Kinder eine bleibende Erinnerung an diesen Tag haben.

Aber bei so viel Aufregung wird ein so bedeutender Tag ohnehin nicht vergessen.

Von schwebenden Tellern und verschwundenen Tomaten

Nur ein Schluck Zaubertrank ist nötig und schon steht das Tuch steif in die Höhe. Aber zuerst muss der Trank richtig wirken, denn sonst macht das Tuch, was es will. Bei der Zaubershow des Katlenburger Künstlers Andy Clapp gab es am Dienstag, den 6. Juli für unsere Kinder viel zu lachen. Andy brachte Teller zum Schweben und wirbelte rote Bälle durch die Luft, dass seinen Zuschauer*innen die Münder vor Staunen weit offen standen.

Eigentlich sollte Andy Clapp bereits zum Rosenmontag in unsere Schule kommen, aber da hat uns Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nun ist aber wieder einiges möglich und so sollten die Schüler*innen unserer Grundschule Schönhagen/Sohlingen noch ein besonderes Erlebnis mit in die Ferien nehmen.

Abgerundet wurde das spannende Zauberprogramm durch Maren Koch und André Riedel vom Förderverein der Grundschule, die den Kindern nach der Show ein Eis spendierten.

So lässt es sich leben!

Mehr Fotos von der Andy Clapps Zaubershow gibt es hier.

Geburtstag einer Eule

Seit nunmehr vier Jahren ist sie der heimliche Star der Klasse. Sie ist mehr als nur ein Maskottchen. Die Rede ist von Emil, der Eule. Seit Beginn der Grundschulzeit begleitet sie die Klasse und erlebt mit den Kindern in der Schule und am Wochenende Abenteuer. Immer freitags entscheidet das Los, wen Emil am Wochenende besucht. Die erlebten Abenteuer werden dann in einem Heft mitsamt toller Fotos vom Wochenende verewigt. Somit sind viele Bücher mit vielen spannenden Texten entstanden. Die Tradition will es so, dass Emil bei Vollendung eines Heftes seinen Geburtstag feiert. Und so kam es, dass diese Woche eine Eule ihren 10. Geburtstag feierte. Einige Kinder ließen es sich nicht nehmen, zu diesem Anlass eine Geburtstagsfeier vorzubereiten. In den heimischen Küchen wurde gebacken und gezaubert. Das Ergebnis war ein wahrer Hingucker, der allen schmeckte. Eine würdige Feier für eine ganz besondere Eule in einer ganz besonderen Klasse.

Mit Bogen oder Fachwerk hält es besser

Die zweite Klasse unserer Grundschule Schönhagen / Sohlingen ist unter die Ingenieur*innen gegangen. Nachdem in der vergangenen Woche verschiede Türme untersucht wurden, haben die Kinder nun herausgefunden, unter welchen Umständen Brücken besser halten.

Dabei haben die Mädchen und Jungen festgestellt, dass eine einfache Balkenbrücke unterstützt werden muss. Baut man sie aus Papier, hält der Balken nicht. Mit Hilfe eines Fachwerks jedoch oder mit der Unterstützung eines Bogens kann eine Brücke sehr viel mehr Gewicht tragen.

Hoch hinaus

Die Kinder der Klasse 2 unserer Schule wollen hoch hinaus. Im Sachunterricht bearbeiten  sie gerade das Thema „Bauen und Konstruieren“ und haben sich mit verschiedenen Türmen beschäftigt. Je nachdem, wozu der Turm gebraucht und welche Funktion er hat, sieht er auch anders aus. Ein Leuchtturm sendet ein Lichtsignal für Schiffe und ein Funkturm sendet ein Funksignal an Handys und Radios. Nachdem die Mädchen und Jungen zu verschiedenen Türmen exakte Sachzeichnungen anfertigten, haben sie sich am Nachbau verschiedener Türme versucht und dabei schöne Ergebnisse erzielt, wie im Bild das über ein Meter hohe Modell eines Funkturms zeigt.

Känguru der Mathematik 2021

Es wurde wieder geknobelt und erfolgreich gesprungen. Nachdem die Teilnahme am Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ im vergangenen Jahr abgesagt werden musste, waren die dritte und vierte Klasse der Grundschule Schönhagen/Sohlingen dieses Jahr wieder mit dabei. Und wie sich herausstellte, mit Erfolg. Die Kinder beider Klassen können sich über eine sehr erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb freuen.
In der vierten Klasse gelang Alexander der größte Sprung. Das bedeutet, dass er die meisten richtigen Aufgaben in Folge lösen konnte. Anna erreichte beim diesjährigen Wettbewerb insgesamt die höchste Punktzahl. Den dritten Platz in der Gesamtwertung belegte Cara
Das Wichtigste jedoch ist, dass beide Klassen viel Freunde und Spaß beim Lösen dieser kniffeligen Aufgaben hatten.
Wir gratulieren den Klassen 3 und 4 von Herzen. Weiter so, ihr seid toll!

Segelschiffe und Matrosen

Kreise, Vierecke und bunte Farben. Mehr braucht es nicht um die Fantasie unserer Kinder auf Hochtouren zu bringen. An unserer Schule lernen wir Geometrie ganz praktisch und kreativ. Einfach buntes Papier falten, schneiden und los geht’s. Dem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt: Häuser in Luxus- oder Standardausführung, Schiffe und Matrosen. Auf ihre Ergebnisse sind die Schülerinnen und Schüler zu Recht stolz.

Hier geht es zu den Bildern.

Verstärkung für unser Kollegium

Unsere Grundschule Schönhagen / Sohlingen hat Verstärkung bekommen. Linja Traupe arbeitet als Lehrerin im Vorbereitungsdienst seit dem 01. Februar für 18 Monate bei uns.

Hier stellt Sie sich vor:

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

mein Name ist Linja Traupe und ich bin seit Anfang Februar als Lehrerin im Vorbereitungsdienst an der Grundschule Schönhagen/Sohlingen.

Ich habe in Braunschweig die Fächer Mathematik und evangelische Religion studiert und bin nun nach fünf Jahren Studium wieder nach Dassel zurückgekehrt.

Nun freue mich schon sehr auf eine lehrreiche Zeit an der Grundschule Schönhagen/Sohlingen.

Über den Telefonanschluss der Schule können Sie mich erreichen.

Ich hoffe, dass ich Sie bald einmal persönlich kennenlernen darf.

Mit freundlichen Grüßen

Linja Traupe

Eine Garage für die Maske

In diesen Zeiten hat ein Förderverein nicht viel zu tun. Eigentlich unterstützen die Mitglieder um die Vorsitzende Maren Koch unsere Schule an vielen Stellen. Aber im Moment findet der Schulchor nicht statt und auch viele andere Aktionen müssen ausfallen. Da heißt es kreativ werden und so spendet der Förderverein unseren 75 Schülerinnen und Schülern Taschen für die Mund-Nasen-Bedeckungen, die nun im zweiten Lockdown an den Grundschulen getragen werden müssen (außer, wenn die Mädchen und Jungen an ihrem Platz sitzen). Eine Garage für die Maske weiterlesen